Gardasee, Italien

Der Gardasee - Mediterraner Urlaub mit Alpenkulisse

landschaft, gardasee
Mediterrane Atmosphäre am Gardasee

Der Gardasee ist der größte See Italiens. Er ist wunderschön gelegen im nördlichen Teil des Landes ziemlich genau in der Mitte zwischen Venedig und Mailand und eingebettet in die Ausläufer der südlichen Alpen. Zum Ende der letzten Eiszeit wurde diese landschaftlich sehenswerte Region von Gletschern geformt. Der See und seine Uferlinie sind aufgeteilt zwischen den Provinzen Veronas, Brescias und Trients. Vom Norden her ist der Gardasee über den Brennerpass leicht zu erreichen und er ist alljährlich Ziel vieler begeisterter Urlauber, die eine große Zahl exklusiver Hotels, Ressorts und Gardasee Ferienhäuser, die am See angesiedelt sind, zu schätzen wissen.

Der nördliche Teil des Gardasees ist deutlich schmaler als der südliche und von Bergen umgeben. Seine Form gleicht typischerweise der eines Moränentals, das vermutlich aus Bewegungen eines paleolithischen Gletschers entstanden ist.

Auf dem Gardasee befindet sich eine ganze Reihe kleiner Inseln sowie fünf größerer mit der Hauptinsel „Isola del Garda“. Richtung Süden findet sich die „Isola San Biagio“, auch bekannt unter dem Namen „Ratteninsel“ (Isola die Conigli). Die drei anderen großen Inseln sind Isola dell’Olivo, Isola di Sogno und Isola di Trimelone, allesamt weiter nördlich am Ostufer. Als Hautpzufluss dient der Fluss Sarca, während aus dem Gardasee hinaus lediglich der Fluss Mincio führt.

urlauber, gardasee
Der Gardasee - Urlaub pur

Die altertümlich befestigte Stadt Sirmione im Süden des Gardasees, ist eines der populärsten Touristenziele und beheimatet die Virgilio & Catullo Spas sowie eine Vielzahl an Restaurants, Bars, Hotels und Modeboutiquen. Das malerische Schloss Scaliger stammt aus dem 13. Jahrhundert. Hier bewohnte u. a. auch der römische Dichter Catull eine Villa. Bekannt für ihre lindernde Wirkung bei Katarrhen oder Mittelohrerkrankungen sind die Schwefelquellen an der Spitze der Halbinsel. Ganz in der Nähe finden Familien mit Kindern auch einen der beliebtesten Themenparks Italiens, Gardaland.

Die Stadt Garda selbst ist einer der für das Ostufer charakteristischen Orte und liegt 32 Kilometer von der nächsten größeren Stadt, Verona, entfernt. Die Altstadt von Garda besticht durch schmale Gassen und eine wunderschöne Promenade, durch die Villa Albertini, den Kapitänspalast, einen venezianischen Palast aus dem 14. Jahrhundert, sowie durch die Kirche der Heiligen Maria. Ganz in der Nähe von Garda liegt der Ort Bardolino, weltweit bekannt und berühmt für den gleichnamigen Wein, der hauptsächlich aus Trauben von den Hängen der Provinz Verona stammt.

In der Provinz ist besonders der Ort Riva del Garda besuchenswert. Mit seinen beiden Häfen ist der Ort bestens ausgestattet für Segler und Windsurfer. Auch Kletterer und Bergwanderer kommen hier voll auf ihre Kosten.